Mädchen für MINT-Berufe begeistern

„Girls‘ Day“-Teilnahme für Funkinform ein voller Erfolg

„Girls‘ Day“-Teilnahme für Funkinform ein voller Erfolg

Funkinform hat sich in diesem Jahr mit Erfolg am Mädchen-Zukunftstag, dem so genannten Girls‘ Day, beteiligt. Ziel dieses bundesweiten Aktionstages war es, Mädchen und junge Frauen für MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu begeistern. Unternehmen aus Industrie und Handwerk gaben dazu Einblicke in ihren vielfältigen Berufsalltag. Zehn Schülerinnen informierten sich bei Funkinform über Berufsfelder, in denen traditionell eher wenige Frauen arbeiten.

Funkinform-Personalchef Michael Heimann sah sich durch das große Interesse der Jugendlichen in seinen positiven Erwartungen voll bestätigt. Die einzigartige Verbindung zwischen Informatik und Medien, wie sie bei Funkinform gegeben ist, sei eben für junge Menschen sehr faszinierend, meinte Michael Heimann. Und die Funkinform-Mitarbeiterinnen, die sich erfolgreich mit Entwicklung, Programmierung, Anwendung und Beratung für Medienhäuser befassen, seien ein überzeugendes Argument für weitere junge Frauen, neue Wege bei der Berufswahl zu gehen.

„Wir wissen, dass Mädchen trotz teilweise hervorragender Noten in Naturwissenschaften und Mathematik später leider doch den Einstieg in die MINT-Berufe scheuen. Als High-Tech-Unternehmen werden wir in Zukunft aber ohne engagierte junge Frauen nicht auskommen. Schon Schülerinnen wollen wir deshalb frühzeitig für Berufe der Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik begeistern“, hatte Michael Heimann zu den Motiven des Systemhauses gesagt, sich beim Girls‘ Day zu engagieren.

Die Bundesministerien Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Bildung und Forschung und die Bundeskoordinierungsstelle des Girls‘ Day hatten zu dem alljährlichen Tag aufgerufen und vielfältige Aktionen der sich beteiligenden Unternehmen aufeinander abgestimmt. Für beide Seiten sei der Tag lohnend gewesen: Er leistet einen wichtigen Beitrag zur Berufsorientierung von Schülerinnen, er eröffnet jungen Frauen neue Perspektiven für ihre berufliche Zukunft und er stellt für Unternehmen den Kontakt zum motivierten Nachwuchs her.

Was 2001 einmal ganz klein angefangen hatte, nämlich mit 1800 Schülerinnen und 39 teilnehmenden Betrieben, hat sich über mehr als eineinhalb Jahrzehnte zu einer wahren Erfolgsgeschichte entwickelt. Im Laufe der Zeit haben sich fast 1,8 Millionen Mädchen in 120.000 Betrieben über spannende Berufe informiert. Die Zahl von 100.000 Plätzen und rund 10.000 Betrieben beim Girls‘ Day wird inzwischen praktisch jedes Jahr erreicht.

April 2019


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Funkinform-Kunde erfolgreich

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Die „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven hat ihre Leistungsfähigkeit auch in Krisensituationen unter Beweis gestellt. Der erfolgreiche DIALOG-Anwender griff dazu auf kompetente Unterstützung von Funkinform zurück. Zwei bemerkenswerte Beispiele aus jüngster Zeit: Ein mehrseitiger Sonderdruck in 13 Sprachen informierte die Leserschaft in der Hafenstadt über alle wichtigen Aspekte der Corona-Epidemie. Und nach einem totalen Stromausfall im Norden Bremerhavens für einen Tag konnte die Zeitungsproduktion in der Hosting- Umgebung bei Funkinform in Ettlingen sichergestellt werden. ...weiter


European Newspaper Award

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

G-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Beim wichtigsten Zeitungsdesign-Preis, dem European Newspaper Award, gehen in diesem Jahr gleich sechs der begehrten Auszeichnungen an drei Funkinform-Kunden. Die „Pforzheimer Zeitung“, die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ und die „DeWeZet“ aus Hameln produzieren mit dem DIALOG Redaktionssystem und es gelingt ihnen regelmäßig, mit dem DIALOG Editor hervorragende Design-Lösungen zu erzielen. Das „Medium Magazin“ wählte zudem PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht (Foto vorne sitzend) unter die besten zehn Chefredakteure von Regionalzeitungen. ...weiter


Beifall für starke Magazin-Ideen

„Mühlacker Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

r Tagblatt“ versorgt seine Leser digital mit dem aktuellen DIALOG E-Paper

Das „Mühlacker Tagblatt“ hat sein digitales Angebot deutlich verbessert. Die Lokalzeitung, seit langem DIALOG-Anwender, hat sich nämlich für die aktuelle Version des DIALOG E-Paper entschieden. Die Funkinform-Software ist für mobile Endgerät optimiert und passt sich automatisch jeder Screen-Größe an. Die Nutzer haben positiv auf die Neuerungen reagiert, berichtet Verlagsleiterin Joy Neugebauer. ...weiter


Informationen zu Corona

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

m unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform hat seine eigenen Arbeitsabläufe an die durch das Corona-Virus veränderte Lage angepasst und unterstützt Medien-Kunden nun intensiv bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Geschäftsführer Jens Seidel erklärte, das Systemhaus setze verstärkt auf Mobil Office, Remote Control Support sowie Online-, Video- und Telefonkonferenzen. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber und Geschäftspartner gleichermaßen ernst.“ Funkinform sei auch in diesen Krisen-Wochen voll handlungsfähig und für Kunden, Interessenten und Partner auf allen Kommunikationskanälen jederzeit erreichbar. ...weiter