Informationen zu Corona

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform unterstützt Kunden bei der Bewältigung der neuen Lage

Funkinform hat seine eigenen Arbeitsabläufe an die durch das Corona-Virus veränderte Lage angepasst und unterstützt Medien-Kunden nun intensiv bei der Bewältigung der neuen Herausforderungen. Geschäftsführer Jens Seidel erklärte, das Systemhaus setze verstärkt auf Mobil Office, Remote Control Support sowie Online-, Video- und Telefonkonferenzen. „Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber und Geschäftspartner gleichermaßen ernst.“ Funkinform sei auch in diesen Krisen-Wochen voll handlungsfähig und für Kunden, Interessenten und Partner auf allen Kommunikationskanälen jederzeit erreichbar.

Intern hat Funkinform nicht nur die von Fachleuten empfohlenen Schutzmaßnahmen ergriffen, sondern die Workflows vielfach auch auf Mobil Office umgestellt. Extern werden Remote Control Support genutzt und direkte persönliche Kontakte durch Online, Video und Telefon ersetzt.

Der Beratungsbedarf der Kunden ist in den vergangenen Tagen noch einmal deutlich angestiegen. Die Verlage wollen möglichst viele Produktionsschritte in mobile Lösungen auslagern, die starke Abhängigkeit von Druck und Vertrieb nun durch digitale Angebote und E-Paper reduzieren und die Veranstaltungskalender und Terminveröffentlichungen an die neue Situation anpassen. Funkinform kann für diese Aufgaben aus seinem breiten Portfolio zahlreiche Lösungen anbieten.

Das DIALOG E-Paper, das Web-Portal mit der Portalsteuerung, die Reporter-App, der Mobile Editorial Client, der Mobile Business Client, die Digitale Planung sowie die Online- und App-Lösungen für Anzeigen und Vertrieb geben den Verlagen vielfache Handlungsoptionen. Beratung und Support bei Funkinform sind laut Jens Seidel auf die erhöhten Anforderungen vorbereitet.

März 2020


Empfohlene Artikel zu diesem Thema:

Virtuelle Konferenz für Software-Neuheiten

55 Anwender machen erstes Online UserGroup-Meeting zum Erfolg

er machen erstes Online UserGroup-Meeting zum Erfolg

Das erste Online UserGroup-Meeting von Funkinform ist ein großer Erfolg geworden. 55 Teilnehmer, allesamt erfahrene DIALOG-Anwender aus den Kundenverlagen, nahmen an der virtuellen Konferenz teil. Per "Go to Meeting" schalteten sie sich auf die Funkinform-Server und erlebten dort einen Tag voll gepackt mit spannenden Vorträgen und Live-Präsentationen. Die Entwickler von Funkinform stellten bei dieser neuartigen Online-Veranstaltung alle DIALOG-Neuheiten 2020 für Web, Mobil und Print in den Bereichen Redaktion, Anzeigen, Vertrieb, CRM und mobile Produktion vor. ...weiter


Funkinform-Kunde erfolgreich

„Nordsee-Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Zeitung“ überzeugt mit innovativen Ideen und Lösungen

Die „Nordsee-Zeitung“ in Bremerhaven hat ihre Leistungsfähigkeit auch in Krisensituationen unter Beweis gestellt. Der erfolgreiche DIALOG-Anwender griff dazu auf kompetente Unterstützung von Funkinform zurück. Zwei bemerkenswerte Beispiele aus jüngster Zeit: Ein mehrseitiger Sonderdruck in 13 Sprachen informierte die Leserschaft in der Hafenstadt über alle wichtigen Aspekte der Corona-Epidemie. Und nach einem totalen Stromausfall im Norden Bremerhavens für einen Tag konnte die Zeitungsproduktion in der Hosting- Umgebung bei Funkinform in Ettlingen sichergestellt werden. ...weiter


European Newspaper Award

Mit DIALOG-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

G-Redaktionssystem holen Funkinform-Kunden sechs Design-Preise

Beim wichtigsten Zeitungsdesign-Preis, dem European Newspaper Award, gehen in diesem Jahr gleich sechs der begehrten Auszeichnungen an drei Funkinform-Kunden. Die „Pforzheimer Zeitung“, die „Ludwigsburger Kreiszeitung“ und die „DeWeZet“ aus Hameln produzieren mit dem DIALOG Redaktionssystem und es gelingt ihnen regelmäßig, mit dem DIALOG Editor hervorragende Design-Lösungen zu erzielen. Das „Medium Magazin“ wählte zudem PZ-Chefredakteur Magnus Schlecht (Foto vorne sitzend) unter die besten zehn Chefredakteure von Regionalzeitungen. ...weiter